Forschungs-Projekt:

Die Zukunft des menschlichen Seins

Wir leben in einer Welt, die so nicht bleiben kann - alles muss einer Neubewertung unterzogen werden.

Projekt-Kategorie:

Das menschliche Bewusstsein

Projekt-Status:

in Arbeit

Download:

noch nicht verfügbar

Aufgabenstellung

Ein Leben wie das eines Menschen braucht zahlreiche Parameter, damit es wunschlos glücklich sein kann. Heute ist dies in unserer Welt nur äusserst schwer möglich, denn zu vieles um uns herum ist auf gar keine Fall so, dass es uns ruhig schlafen lassen sollte.

Wenn wir unsere Welt betrachten, so erkennen wir, dass vieles aufgrund der vorherrschenden Bewusstseins-Situation in unserer Welt vorbestimmt ist. Denn alles, was ist, hat eine Grundlage im kollektiven Bewusstsein der Menschheit.

Wir alle sind Menschen und wir alle haben ein Feld in unsere Bewusstsein, das uns gemeinsam agieren lässt. Wir sind aber nicht mehr im Stande, alles so zu lassen, wie es ist, denn zu vieles in unserer Welt ist aus dem Ruder gelaufen.

Wir haben die Aussicht auf ein Leben, das von Zerstörung geprägt ist. Zahlreiche Kriegsherde in der Welt bedrohen uns alle, denn zu vieles, was heute zum Einsatz kommt, gefährdet nicht nur die Menschen vor Ort, sondern uns alle überall auf der Erde.

Wir haben heute eine Energieversorgung, die mehr als bedrohlich für unsere Umwelt und unser Leben ist. Wir haben die Atomkraft in Verwendung, die wir nicht vollständig kontrollieren können. Wir glauben zwar, dass wir dies können, doch die Katastrophen, die wir erfahren durften, haben uns andres gelehrt.

Wenn wir unsere Erde in ihrem Gesamtzustand ansehen, so sehn wir, dass so viele Lebewesen dabei sind auszusterben. So viele Geschöpfe haben diesen Planeten bereits verlassen und noch viel mehr werden folgen. Die Ursachen sind weitgehend bekannt, doch die enormen weiteren Auswirkungen des Verhaltens der Menschheit sind heute noch gar nicht abschätzbar.

Wenn wir uns ernsthaft mit unserem Sein auseinandersetzen, so müssen wir uns eingestehen, das wir drauf und dran sind, alles zu zerstören, was das Leben hier in dieser Welt so wunderbar machen könnte.

Die Menschen bilden ein Kollektiv und nur durch unser zusammenwirken können wir diese Welt davor bewahren, noch mehr  Bedrohungen unserer Existenz hervorzurufen. Wir sind am Weg in die Zerstörung der Grundlagen, die uns selbst am Leben erhalten. Wienn wir nicht bald reagieren, dann werden wir die bereits bekannten und zahlreiche weitere Untergagnsszenarios erleben. 

Wir alle haben die Chance, uns zu verändern und somit unser gemeinsames Agieren zu wandeln. Wir alle haben die Macht, alles zu verändern, was in uns dazu geführt hat, dass diese Welt am Rande der Zerstörung steht. Wir können alles tun, denn wir wissen wie und wir können alles verändern, wenn wir es wirklich wollen! 

Zielsetzung und Lösungsansatz

Wir Menschen haben alles in uns, um unsere Leben auf ein neu Basis zu stellen. Um das zu erreichen, müssen wir nur anerkennen, dass wir schöpferische Wesen sind und durch unser Bewusstsein alles erschaffen haben, was ist.

Wir tragen die Macht in uns, das kollektive Bewusstsein maßgebend zu verändern und gemeinsam daran zu arbeiten, dass diese Welt ein andere wird.

Wir Menschen haben die Macht uns zu wandeln, doch müssen wir es auch tatsächlich wollen!

Wenn wir ernsthaft darüber nachdenken, wie diese Welt sich verändern könnte, dann stoßen wir bald an Grenzen, die wir als unüberwindbar erachten. Das, was wir uns nicht vorstellen können ist, dass die Menschen von sich aus handeln werden.

Die meisten sind der Meinung, dass sich die breite Masse nicht zum Handeln bewogen werden kann, weil wir glauben, dass die Mächtigen dieser Welt dafür sorgen werden, das das System unangetastet bleibt und gewährleistet, dass sich nichts ändert.

Wir können aber an die innere Ursache hergehen und feststellen, was uns Menschen dies glauben lässt, denn darin liegt der Schlüssel zum Wandel unserer Welt begraben. In uns selbst ist der Schlüssel, doch zuerst müssen wir erkennen, dass wir die Macht in uns tragen, unser Bewusstsein umzustellen und aus dieser Welt eine lebenswerte zu machen und keine, in der man von allen Seiten bedroht wird.

Wir alle leben von Anfang an mit der ständigen Bedrohung und kennen sie in unterschiedlichster Form. Selbst das Leben eines Kleinkindes ist vom ersten Tag an bedroht, wenn nicht umstände geschaffen werden, die dieses Kind schützen. In weiten Teilen unserer Welt gelingt es uns bis heute nicht, die Kleinsten zu schützen und auch in den “hochentwickelten Ländern” ist die Bedrohung allgegenwärtig.

Wenn wir die Bedrohungen detailliert betrachten, dann erkenne wir, dass sie nur durch ein System zustandekommen sind, das die Menschen in zahlreiche Abhängigkeiten gezwungen hat. Durch die Veränderung des Systems könnten die Umstände geändert werden und alles kann in eine viel harmonischere Form gebracht werden, als wir dies heute kennen.

Die Lösung ist demnach die Änderung des Systems, in das wir eingebettet sind. Doch kann man ein System ändern, das so lange schon wirkt? Ja, das ist möglich, doch die Ursache für das System liegt in uns allen begraben und nur in uns können wir die Veränderung vornehmen. 

Wenn wir ernsthaft das Ziel verfolgen, unsere Welt zu erhalten, dann ist es unsere Aufgabe, das zu umzusetzen, was wir in unserer Projekt aufzeigen. Wir sind davon restlos überzeugt, dass es möglich ist, doch müssen wir alle zusammenwirken, um das Bewusstsein aller Menschen umzustellen. Dies gelingt aber nur, wenn ein großer Teil der Menschheit mitwirkt und für das Kollektiv Verantwortung übernimmt. 

Wir haben die Macht in uns, dafür zu sorgen, dass die Bedrohungen aufhören und wir habend die Macht, das System so zu wandeln, dass es nicht mehr gegen uns gerichtet ist, sondern für uns arbeitet. Wir müssen der Verwaltung dieser Welt auferlegen, dass sie uns nicht mehr einschränkt, sondern uns fördert.

In diesem Projekt wird aufgezeigt, welche Ansätze dazu notwendig sind und wie diese auch umgesetzt werden können.

Forschungszentrum für Bewusstsein